Tischler + Schulen: wie bringt man sie zusammen?

News

Tischler + Schulen: wie bringt man sie zusammen?

Schulen klagen über fehlende Techniklehrer, über wenig Material und leere Werkstatträume. Und die Tischler haben Experten, immer mal wieder Material, was übrig ist und leiden unter Fachkräftenachwuchs: Tischler und Schulen wären also Prima-Kooperationspartner, doch es gibt nur sehr wenige Kontakte. Was tun? Diese Frage wurde der Stiftung gestellt. Sie entwickelte das Konzept für eine Ideenbörse. Tischler und Lehrkräfte trafen sich im Unternehmen „Raumkonzepte Thomas Klode“ in Düsseldorf und entwickelten verschiedene Lösungsoptionen im Rahmen einer moderierten Ideenbörse. Dabei entstanden gute Vorschläge und Ansätze, die nun in der Tischler-Innung besprochen werden. Gemeinsam mit der Stiftung und der Kommunalen Koordinierungsstelle Düsseldorf werden die Ideen auf die Machbarkeit geprüft und anschließend umgesetzt. Dafür hat man sich gemeinsam ein Jahr Zeit gegeben. Anschließend treffen sich die Partner wieder um zu klären, was gut lief, was weniger gut lief, was nicht lief und warum nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.