Stiftung testet neues Berufsorientierungsformat für SEK.1

News

Stiftung testet neues Berufsorientierungsformat für SEK.1

30 Schüler den neunten Klassen Gelsenkirchen Schulen erkunden heute (29.) die Berufe der Metall- und Elektroindustrie auf Einladung des Gelsenkirchener Arbeitgeberverbandes „Gelsenkirchen Metall“. Organisiert hat diese Pilotveranstaltung unsere Stiftung. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen einen exklusiven Talenteparcour, erfahren im Mega-Berufsinformationstruck von Gesamtmetall alles über die Ausbildungsbildungsberufe in der Metall- und Elektroindustrie, lokal und bundesweit. Die Schüler aus Schulen in Gelsenkirchen lernen an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erleben die Faszination Technik praxisnah und intuitiv. So können sie unter anderem eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine programmieren und ein Werkstück selbst fertigen. Ein Aufzugmodell demonstriert anschaulich, warum eine intelligente IT-Steuerung die Wartezeit für die Nutzer deutlich reduziert. Begleitet werden die Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets.

Der „BerufeScout“ auf dem mannshohen Touch-Monitor erklärt wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigt das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region. Die Tag heute in Gelsenkirchen bietet Raum für tiefergehenden Berufskundeunterricht. Eine eigens für die Metall- und Elektroindustrie entwickelte multimediale Weltneuheit ist die Antwort auf das sich verändernde Informations- und Mediennutzungsverhalten der Schüler/innen: auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable läuft eine animierte 3D-Softwareanwendung und lädt bis zu sechs Besucher gleichzeitig auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen ein. Sie können am Produktionsprozess eines Autos mitwirken und typische Aufgabenstellungen erledigen.

Ein erfahrenes pädagogisches Beraterteam begleitet die Schüler heute in Gelsenkirchen während ihres Berufsorientierungstages. Sie erhalten ein Teilnahmezertifikat vom Arbeitgeberverband und der Kommunalen Koordinierungsstelle Gelsenkirchen (LINK). Kommt dieser „Pilottag“ heute bei den Schülern an, plant der Arbeitgeberverband einen solchen Tag 2019 im Rahmen der „Praxistage Gelsenkirchen“ anzubieten.