Die Girls & Boys Academy zum ersten Mal in Düsseldorf!

News

Die Girls & Boys Academy zum ersten Mal in…

„Es ist nicht schlimm, wenn du nicht am Seil schwingen kannst. Dafür hast Du andere Stärken!“, beschwichtigt ein Junge. Das Mädchen nickt und versucht sich nochmals an einem vom Baum hängenden Seil von der einen Uferseite über den Fluss auf die rettenden Steine zu schwingen. Sie gibt nicht auf und zeigt eine unfassbar große Willensstärke. Ein ganz schönes Abenteuer erleben die beiden – zusammen mit zwanzig weiteren Schülerinnen und Schüler aus Düsseldorf. Sie werden Teil von der ersten Veranstaltung der „Girls & Boys Academy Düsseldorf“. Diese ist beim Sommerferienprogramm der Stadt Düsseldorf mit zwei Veranstaltungen zu Gast. Gemeinsam erkunden die Mädchen und Jungen ihre Talente in der freien Natur. So wird der Düsseldorfer Volksgarten zum Erlebnis-Parcours.

Unser Workshopleiter, Manuel Nagel von der NaturErlebnisSchule, nimmt die Schüler*innen in Empfang. Mit Masken geschützt, setzten wir uns in einen riesig großen Sitzkreis auf die Wiese. Wir stellen uns vor und besprechen den Begriff „Stärken“. Ziemlich schnell wird klar, „Stärken sind Dinge, die man besonders gut kann“. In drei Kategorien – geistige, körperliche und soziale – sammeln wir allerhand Stärken. Mutig, hilfsbereit, schreiben, klettern, schwimmen, zuhören und viele weitere nennen die Jugendliche. Herr Nagel schreibt sie auf Karteikarten. Nun geht es ans Testen!

In zwei Gruppen werden die Schüler*innen zur menschlichen Murmelbahn. Mit Halbrohren befördern sie eine Murmel vom Start- zum Endpunkt. Leichter gesagt, als getan! Denn die Aufgabe erfordert nicht nur Geschicklichkeit, sondern ein hohes Maß an Kooperation und Motivation. Mit Absicht treten die beiden Teams nicht gegeneinander an. Schon fast von alleine hilft die bereits fertige Gruppe dem anderen Team. Hilfsbereit ist das Stichwort! Während der Übungen geben die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig Feedback. Sie merken es noch nicht mal. Es fallen auf natürliche Weise Sätze wie „bohr bist du stark“, „das hast du gut gemacht“ oder „das ist eine gute Idee“.

Ähnlich sieht es bei der nächsten Übung aus. Ein Konstrukt aus Seilen ist zwischen zwei Bäumen gespannt. Wieder in Gruppen unterteilt, sollen die Mädchen und Jungen durch die Seillöcher klettern, ohne sie zu berühren! Fast so wie beim Spiel „heißer Draht“. Zudem darf ein Loch nur von einer Person genutzt werden. Da einige Löcher größer, kleiner, nah am Boden oder etwas höher liegen, muss sich die Gruppe abstimmen. Leicht stellt man bei dieser Übung verschiedene Persönlichkeitstypen fest. Die eine Person koordiniert und führt an. Der nächste gibt die Idee. Einige arbeiten der Gruppe zu und wieder andere beobachten still. Es entsteht eine Gruppendynamik, die danach mit den Mädchen und Jungen analysiert wird. Neben dem Feedback der Workshopleitung, geben sich die Schüler*innen gegenseitig Feedback. Dabei lernen die Jugendlichen sich selbst und andere einzuschätzen. Auf Karteikarten ergänzt Herr Nagel die neuerkundeten Stärken.

In weiteren Übungen balancieren die Mädchen und Jungen über die Slackline, schnitzen Figuren aus Holz oder führen sich gegenseitig blind durch die Gegend. Am Ende der Veranstaltung kommen alle wieder im großen Kreis zusammen. Die Zeit ist vorbei und die Eltern stehen schon parat, um ihre Kinder abzuholen. Die schönste Rückmeldung des Tages ist, dass die Mädchen und Jungen nicht gehen wollen. Ihnen hat es so viel Spaß gemacht. Zum Abschluss suchen sich die Schüler*innen je drei Karteikarten aus, mit den Stärken, welche sie heute an sich selbst entdeckt haben. Mit einem Lächeln im Gesicht verlassen die Mädchen und Jungen den Park. Und ich könnte schwören, dass alle von ihnen mit erhobenen Schultern und ein wenig größer den Volksgarten verlassen haben. Ein gelungener Einstieg der „Girls & Boys Academy Düsseldorf“.

Sie haben Interesse mit Ihrer Klasse aktiv zu werden?
Werden Sie Teil der Academy!

Melden Sie sich bei Ihrer Ansprechpartnerin und erhalten mehr Informationen zu
Girls & Boys Academy Düsseldorf:

Ilka Hüsges
0211 66908 32
huesges@unternehmerschaft.de