Berufsparcour erstmalig in Düsseldorf

Auf Einladung der Stiftung Pro Ausbildung findet erstmalig in Düsseldorf der "Berufsparcour" statt (http://www.berufsparcours.de/).

Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist es, Jugendliche dabei zu unterstützen, den richtigen Beruf für die Ausbildung oder das Studium zu finden. Jugendliche schreiben sehr viele Bewerbungen z.T. auch für Berufe, die sie nicht kennen, nur weil sie erfahren haben, dass es dort noch freie Ausbildungsplätze gibt.
 
So verwundert es nicht, dass es zu etwa 25% Abbrüchen kommt.
 
Gesamtwirtschaftlich gesehen ist dies eine Katastrophe. Für die Jugendlichen selbst und für die betroffenen Betriebe / Universitäten und Fachhochschulen ist eine enorme Mehrbelastung, abgesehen von den zwischenmenschlichen Enttäuschungen und den finanziellen sowie den organisatorischen Problemen.
 
Bei der Suche nach den Ursachen für die Abbrüche taucht immer wieder der Aspekt auf, dass sich rund 90% der Jugendlichen über die tatsächlichen Anforderungen in den Berufen nicht bewusst sind und dass ihnen zudem der größte Teil der möglichen Ausbildungs- und Studienberufe nicht bekannt ist.
 
Deshalb freut sich die Stiftung Pro Ausbildung, dass der Berufsparcour erstmalig in Düsseldorf stattfindet. Er ist ein Angebot im Rahmen der Düsseldorfer Tage der Berufsorientierung.
 
Für Jugendliche ist die praktische Berufsvorbereitung vor den Betriebspraktika und der direkte Kontakt zu Unternehmen vor einer Ausbildung / einem Praktikum sehr wichtig. Dadurch erhöhen sich die Chancen für eine Ausbildung. Die Berufspraxis hilft bei der Entscheidungsfindung.
 
Für Unternehmen kann der Aufwand reduziert werden, um interessierte und begabte Jugendliche kennen zu lernen. Die Möglichkeit, sich Jugendliche vor einem aufwendigen Bewerbungsverfahren bereits einmal in neutraler Umgebung beim praktischen Tun anzusehen, nutzen immer mehr Unternehmen.