"Düsseldorf gewinnt": Unternehmen sollten sich jetzt die letzten freien Plätze sichern

Am 26. September geht ein einmaliges Projekt in der Turbinenhalle in Flingern (Höherweg 100) über die Bühne: Unternehmen und soziale Organisationen (Vereine, Stiftungen, Kitas, Schulen, Seniorenheime, Pfarrgemeinden etc.) treffen sich bei "Düsseldorf gewinnt", um in 90 Minuten neue Projekte zu starten. Dieser "Marktplatz der sozialen Partnerschaften" feierte vor sechs Jahren in Düsseldorf seine Deutschlandpremiere. Düsseldorf war damals Vorreiter und 120 Städte übernahmen seit dem diese Idee.
 
In Düsseldorf sind in dieser Zeit viele nachhaltige Kooperationen entstanden. Unternehmen nutzten die Chance und bauten soziale Projekte strategisch aus und implementierten diese dauerhaft in ihrem Unternehmen. "Düsseldorf gewinnt" könnte sich damit irgendwann einmal überflüssig machen, aber: soweit sind wir heute noch nicht.
 
Am 26. September treffen sich alle vorangemeldeten (Vorbedingung!) Unternehmen und soziale Organisationen von 17 - 19 Uhr in der Turbinenhalle. Angeboten und nachgefragt werden dürfen alle personellen, sachlichen und fachlichen Ressourcen. Geld aber darf nicht fliessen.
 
Auf dem Programm stehen neben der 90minütigen Handeslzeit ein Warm-Up mit Interviews und dem erklären der Spielregeln auch ein Get Together fürs netzwerken.
 
Unternehmen können sich jetzt noch anmelden unter www.duesseldorf-gewinnt.de (die Plätze für die sozialen Organisationen sind bereits seit zwei Wochen ausgebucht). Unternehmen erhalten weiterführende Informationen auch bei der Unternehmerschaft Düsseldorf unter 0211.6690813.
 
Veranstalter von "Düsseldorf gewinnt" sind Landeshauptstadt Düsseldorf, die Liga der Wohlfahrtsverbände und die Unternehmerschaft Düsseldorf dorf und Umgebung e.V.